Green Guest – Gastfreundschaft wird grün!

Green Guest ist ein Projekt des Gastgewerbes, das in einem umfassenden Ansatz sowohl die Umwelt- als auch die Beschäftigungs- und Ausbildungsaspekte, einschließlich des arbeitsbezogenen Lernens, verbindet.


In allen Ländern sind Verbraucher*innen die treibende Kraft hinter dem Trend der Unternehmen, die eigene Umweltverantwortung zu entwickeln. Der Effekt des “grünen Denkens” ist ein starker Anreiz für das Gastgewerbe und den Tourismus, auf die veränderten Bedürfnisse zu reagieren. Der Gastgewerbesektor hat einen erheblichen Einfluss auf die Umwelt durch Energie- und Wasserverbrauch, die Verwendung von Verbrauchsprodukten und die Erzeugung von Abfall. Die Einführung nachhaltiger Programme im Gastgewerbe kann einen erheblichen Wettbewerbsvorteil für Unternehmen im Gastgewerbesektor bieten. Die Ausbildung und Fortbildung des heutigen und zukünftigen Personals ist zudem der beste Weg, um Unternehmen in dieser Zeit des Wandels zu unterstützen. Nachhaltigkeit kann eine Hebelwirkung haben, um Menschen für den Beruf zu begeistern. Die Homepage des GREEN GUESTS bietet viele lebendige Ideen zur Bewältigung der Herausforderungen im Gastgewerbe, z.B. durch gute Beispiele von Unternehmen, das Prinzip, auf das sie setzen, ihre Ziele und die Art und Weise, wie sie ihre Mitarbeiter*innen engagieren und mit ihren Kund*innen kommunizieren. Die Praktiken werden analysiert, und es wird ein kritischer Überblick gegeben. Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den Ansätzen der Unternehmen werden je nach Größe und Art der Unternehmen aufgezeigt. Die guten Beispiele reflektieren auch die Ansätze der Gemeinschaftsverpflegung und der öffentlichen Hand in Bezug auf Schulessen, da einige öffentliche Einrichtungen spezifisch nachhaltige Ansätze entwickeln. Lernspiele, Zitate von Köch*innen und Green-Challenge-Rezepte tragen auf lebendige Art und Weise zu den Lernerfahrungen bei.