Landwirtschaft-Lebensmittel-Klima-Herausforderung

Die Farm-Food-Climate Challenge vereint und fördert Initiatoren, die innovative Lösungen für einen klimafreundlichen Lebensmittelsektor  entwickeln – mit Blick auf die gesamte Wertschöpfungskette.


Einige der größten Handlungsfelder für eine klimasichere Zukunft liegen zwischen dem Feld und dem Teller. Soziale Heraus-forderungen können nur gelöst werden, wenn alle relevanten Akteure zusammenarbeiten. In dieser Initiative bündelt ein Multi-Stakeholder-Ansatz mit einer speziellen Methodik den Ideen-reichtum der Zivilgesellschaft und verbindet ihn mit der Um-setzungskraft bestehender Institutionen.

Sogenannte Initiatoren erhalten die Chance, sich aktiv zu beweisen. Initiatoren sind Teams oder Einzelpersonen, die innovative Lösun-gen für ein soziales Problem entwickeln. Für Initiatoren steht die Wirkung an erster Stelle – sie sind motiviert, etwas zu ändern. Tun statt nur zu reden – das ist es, was Initiatoren besonders macht: Sie lernen durch das Tun und passen ihre Lösungen ständig an. Sie entwickeln und testen eine breite Palette von Lösungen. In einem koordinierten Lern- und Testprozess sehen sie gemeinsam, welche Lösungen im nächsten Schritt breit umgesetzt werden sollen.